Skip to main content

Kinderschuhe online günstig kaufenKinderschuhe kann man online kaufen mit der richtigen Kaufberatung!

Bei Kinderschuhen gibt es zum Teil extreme Preisunterschiede. Exklusive und leider auch sehr teure Markenschuhe wie die Kinderschuhe von Bisgaard sind ebenso erhältlich wie die solide Mittelklasse oder der günstige Low Budget Schuh. Mit einem fairen Preis-/Leistungsverhältnis überzeugen häufig die Modelle der Mittelklasse, die für etwa 40 Euro erhältlich sind. Von Low Budget Schuhen sollte man eher die Finger lassen, denn diese werden meist aus minderwertigen Materialien hergestellt.
Wer nicht so viel in neue, hochwertige Schuhe investieren möchte oder kann, sollte dann eher auf gebrauchte und gut erhaltene Kinderschuhe zurückgreifen. Fragen Sie bei Freunden oder Bekannten nach, besuchen Sie einen Flohmarkt oder ersteigern Sie Ihr Wunschmodell auf Ebay!

Kleines FAQ zum Kauf von Kinderschuhen online

Wie misst man selbst die richtige Schuhgröße?

Am besten stellt sich das Kind auf eine Pappschablone; hier zeichnet man dann die Umrisse beider Füße nach. Sind die Füße unterschiedlich groß, sollte man sich beim Kauf am größeren Fuß orientieren. Nun gibt man dem Fußumriss noch die von Fachärzten und Orthopäden empfohlene Längenzugabe hinzu, die zwischen zwölf und 17 Millimeter liegen sollte. Mit Hilfe dieser Schablone kann man sogar im nächsten Schuhladen oder online Kinderschuhe kaufen, ohne dass das Kind dabei ist.

Damit man auch garantiert die richtige Schuhgröße erwischt, ist es ratsam, das Abmessen am Nachmittag durchzuführen. Ähnlich wie bei Erwachsenen schwellen auch die Kinderfüße im Laufe des Tages an.

Was ist wichtig beim Schuhkauf?

  • die richtige Größe
    Bei der Größe ist zu beachten, dass der Schuh etwa zwölf bis 17 Millimeter größer als der Fuß des Kindes ist. Sowohl zu kurze als auch zu lange Kinderschuhe sind unangenehm; während zu kurze Schuhe drücken, rutscht das Kind in zu langen Schuhen ständig hin und her. Sowohl zu kleine als auch zu große Kinderschuhe können Fehlstellungen der Füße ebenso wie Haltungsschäden begünstigen. Neben der Länge der Schuhe ist ebenso die Weite nicht zu unterschätzen. Zu enge Schuhe beispielsweise schwächen die Durchblutung und der Fuß kann sich nicht richtig entwickeln.Da Kinder über sehr weiche und biegsame Füße verfügen, beschweren sie sich nicht über zu kleine Schuhe; oft merken sie gar nicht, dass diese drücken. Dennoch haben zu kleine Kinderschuhe fatale Auswirkungen – die Eltern sollten also unbedingt auf passendes Schuhwerk achten. Den Schuh im Zweifelsfall lieber eine Nummer größer einkaufen! Das bei vielen Marken genutzte WMS-System kann helfen optimal auf die individuelle Fußform des Kindes einzugehen.
  • das Material
    Neben der optimalen Größe spielt hier vor allem das Material eine entscheidende Rolle. Kinderschuhe müssen einiges aushalten; dementsprechend robust sollte das Material sein. Besonders widerstandsfähig und robust sind alle bekannten Echtlederarten.

Was bedeutet „WMS“ bei Kinderschuhen?

Einige hochwertige Anbieter haben mittlerweile das sogenannte WMS System im Angebot. Hierbei handelt es sich um ein weltweit einzigartiges Weitenmaßsystem, mit welchem Eltern garantiert die richtigen Schuhe für ihre Kinder finden. Bereits seit mehr als 40 Jahren sorgt dieses System für gesunde Kinderfüße. Spezielle WMS Fußmessgeräte ermitteln spezielle Schuhgrößen für Kinder, die sowohl von der Länge als auch von der Breite her optimal abgestimmt sind. Die Werte für das Zuwachsen beziehungsweise Abrollen der Füße sind dabei jeweils bereits berücksichtigt. Unterschieden werden die drei Weiten „W“ für kräftige Kinderfüße, „M“ für mittlere Füße und „S“ für zierliche Füße.

Ab wann sollte / kann man Kinderschuhe kaufen?

Erst wenn die Kinder richtig laufen können sind die ersten richtigen Kinderschuhe ratsam. Solange das eigene Kind nur erste Gehversuche startet, sollten die Füße noch so viel Freiraum wie möglich bekommen und im besten Fall die Welt barfuß entdecken. Nur wenn die ersten Gehversuche bei kalten und nassen Temperaturen im Freien stattfinden, kann ruhig ein wenig eher über den Schuhkauf nachgedacht werden. Doch auch oder besonders dann, muss es das richtige Schuhwerk sein.

Wie schnell wachsen Kinderfüße?

  • bis 2 Jahre
    Kindern unter 2 Jahren sollte man in etwa alle 8 bis 10 Wochen die Füße vermessen lassen oder selbst messer. Zu dieser Zeit wachsen sie besonders schnell, merken selbst aber nicht wenn die Schuhe zu klein werden
  • ab 3 Jahre
    Ab in etwa 3 Jahren genügt es die Schuhgröße alle 4 bis 6 Monate zu kontrollieren.
    Kinder benötigen beim Kindergarteneinstieg noch in etwa 3 x neue Schuhe. Bis zum 6. Lebensjahr wachsen die Kinderfüße häufig langsamer, sodass zwei Paar genügen.

Welche Schuhgröße für welches Alter?

Diese Frage kann man pauschal nicht beantworten, denn jedes Kind ist individuell und wächst unterschiedlich schnell. Interessant ist sicher, dass ein Kinderfuß etwa einen Millimeter in der Woche wächst.

Grundsätzlich aber kann man sich im Durchschnitt an folgender Größentabelle orientieren:

Grundsätzliche Arten von Kinderschuhen

Ähnlich wie wir Erwachsenen benötigen auch Kinder für unterschiedliche Anlässe verschiedene Schuhe.

Hier wird unterschieden in:

Sommerschuhe für Kinder

Wer Sommerschuhe für sein Kind kaufen möchte, sollte darauf achten, dass diese möglichst aus einem atmungsaktiven Material bestehen. Besonders luftig sind Sandalen sowohl für Mädchen als auch für Jungen; diese sollten bestenfalls mit einem Klettverschluss zu schließen sein.

Superfit Kindersandalen Jungen MIKE blau

49,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
auf ansehen
Superfit Kindersandalen Mädchen NELLY pink

54,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
auf ansehen

Winterschuhe für Kinder

Winterschuhe müssen warm halten. Dieses wohl wichtigste Kriterium wird durch eine mollige Fütterung erreicht. Auch sollten diese unbedingt rutschfest sein, damit das Kind auch bei Eis und Schnee sicher gehen kann. Stiefel eignen sich im Winter besonders gut; wenn möglich sollten auch diese atmungsaktiv sein, um eine optimale Belüftung der Füße zu gewährleisten. Viele der im Handel erhältlichen Modelle sind zusätzlich mit Reflektoren ausgestattet, so dass Ihr Kind auch bei Dunkelheit sicher unterwegs ist. Gerade bei Stiefeln ist es wichtig, dass das Kind diese möglichst schnell alleine an- und ausziehen kann. Modelle mit aufwändiger Schnürung sind daher eher weniger zu empfehlen; entscheiden Sie sich lieber für Stiefel mit Klett- oder Reißverschluss!

Hausschuhe für Kinder

Hausschuhe sollten in erster Linie gemütlich sein. Wer viel Fliesen oder Parkett in den eigenen vier Wänden hat, sollte weiterhin auf eine rutschfeste Sohle achten. Hausschuhe für Kinder gibt es in unzähligen Ausfertigungen – sowohl als Pantoffeln als auch als geschlossene oder knöchelhohe Schuhe sind diese erhältlich. Für den Winter gibt es sogar wadenhohe Hausschuhe mit einer molligen Fütterung.

Gummistiefel für Kinder

Wenn auch Ihr Kind selbst bei Regen nicht im Haus zu halten ist, sind Gummistiefel beziehungsweise Regenschuhe die erste Wahl. Diese sind so konzipiert, dass sie selbst bei starkem Regen die Kinderfüße trocken halten. Ob beim gemeinsamen Spielen im Regen oder der nächsten Wattwanderung; ein Paar Gummistiefel sollte jedes Kind besitzen.

Kavat GRYTGÖL Kinder-Gummistiefel, pink

29,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
auf ansehen
Romika Kadett Gummistiefel, rot

21,55 € 24,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
auf ansehen
Romika Gummistiefel violett

16,13 € 24,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
auf ansehen

festliches Schuhwerk – schicke Sandalen und noble Halbschuhe

Besonders für Mädchen gibt es traumhafte festliche Schuhe. Besonders beliebt sind die Modelle aus Lack, die zum Kleidchen wunderbar passen. Doch auch für Jungen sind festliche Schuhe erhältlich.

Sandalen sind die idealen Kinderschuhe für den Sommer. Renommierte Marken wie Jack Wolfskin bieten tolle Outdoorsandalen an, die mit ihrem 3-fach Verschluss-System überzeugen. Dies bedeutet, dass die Sandalen nicht nur an den Seiten, sondern auch hinten am Fuß angepasst werden können. Einsätze aus Stretch hingegen machen diese Schuhe besonders bequem.

Lauflernschuhe und Krabbelschuhe

Nicht verwechseln sollte man Lauflernschuhe mit Krabbelschuhen (einfache „Lederpuschen“) beziehungsweise den sogenannten „zweiten Schuhen“. Dieses zweite Schuhwerk sollte erst dann gekauft werden, wenn das Kind wirklich sicher läuft. Im Gegensatz zu Lauflernschuhen haben diese zweiten Schuhe eine verhältnismäßig feste Sohle.